Green Fantasy

Green Fantasy
Diese Teile sind einzeln entstanden und sollten beide auch für sich alleine stehen, ich hatte nicht geplant sie als ein Outfit zu tragen.

Die Bluse sollte eine Ergänzung meiner Kostüme für Mittelalterfestivals sein.
Sie hat schöne weite Ärmel und der Ausschnitt ist mit einer Kordel so zu regulieren, dass sie auch schulterfrei getragen werden kann. Sie passt auch gut unter mein tolles Lederkorsett (siehe Victoria Prismall).

Und so einen Rock wollte ich schon immer mal haben und das auch für den alltäglichen Gebrauch.

Da die beiden Teile kombiniert aber auch ganz nett aussehen, präsentiere ich sie hier zusammen :-)

Fotos: NeedMoreCoffeeMan (2018)
Schmuck: Sandra

* zurück *

Green FantasyGreen FantasyGreen FantasyGreen FantasyGreen FantasyGreen FantasyGreen FantasyGreen FantasyGreen FantasyGreen FantasyGreen FantasyGreen Fantasyskirt back in detail

Making of …

Test des Schnittes
Beide Schnittmuster habe ich von Grund auf selbst gemacht.

Für die Bluse musste ich mehrere Teststücke anfertigen. Das letzte davon habe ich zu einer richtigen Bluse fertig genäht wie in den Bildern zu sehen ist.
Es war nicht ganz einfach den taillierten Schnitt so hinzubekommen, dass er trotzdem noch einen Hauch von Mittelalter hat. Die Ärmel waren ebenfalls ein Problem: Wieviel Puffärmel darf es sein? ;-)
Die Kordel am Ausschnitt hatte ich von Anfang an geplant, weil ich die Bluse auf den Schultern oder auch schulterfrei tragen wollte. Zu schließen ist die Bluse vorne mit Haken und Ösen, was für mich keine optimale Lösung war.
Aber am Ende bin ich doch recht zufrieden mit dieser Schnittkontruktion :-)

Als Inspiration für den Rock dienten einige meiner Lieblings-Alltags-Röcke. Der Schnitt besteht aus sieben Bahnen, die ab dem Knie ganz leicht ausgestellt sind. Damit ergibt sich eine leichte Fishtail-Form. Das Highlight des Rockes ist aber die Spirale aus gerafften hellerem Kontraststoff. Zunächst habe ich diese Rüsche als Schlauch genäht. Das war leider keine gute Idee, denn das Wenden davon hat Ewigkeiten gedauert und mich viel Nerven gekostet ;-)
Dagegen war das Aufstecken der Spirale aus freier Hand schon fast meditativ: 20cm vor und wieder 10cm auf machen, und so weiter ;-)
Ich wußte nur wo die Spirale beginnen sollte und wo sie enden sollte.
Zum Schließen des Rockes hinten habe ich einen Reißverschluss und einen mit dem Kontraststoff überzogenen Knopf gewählt.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit diesem Rock, denn er ist genau so geworden wie ich ihn mir vorgestellt haben :-)

Fertiggestellt: 2017

Test des SchnittesTest des SchnittesTest des Schnittes

… in Action

Status: in meiner Klamottenkiste